Sie befinden sich hier: Startseite > Aktuelles

 

 

Achtung – musikalische Leckerbissen in Hohndorf zu hören!

 

Wann:             Am Sonntag 25. Juni um 19:00 Uhr

Wo:                 In der Kirche von Hohndorf

Was:                Bläsermusik aus Oper, Musical und Film

Wer:                Posaunenchor der Kirchgemeinde St. Egidien

Mächtig, gewaltig!“

 

nach der bekannten Filmmelodie aus den Egon Olsen Filmen - so lautet die Überschrift des Konzertes für 2017, an dem der Posaunenchor seit mehr als einem halben Jahr intensiv probt. Ist es doch recht an­spruchsvoll, weil die meisten Melodien sehr bekannt sind und damit auch kleinere Fehler stark ins Gewicht fallen. Die Leitung für diesen Abend hat freundlicherweise Jörg-Michael Schlegel übernommen, der im vergangenen Jahr der Hauptorganisator des weltweit größten Bläsertreffens in Dresden war. Einige Musikstücke sind von ihm selbst arrangiert.

 

Wir freuen uns darauf, mit unserer Musik Freude verschenken zu können. Und nur keine Angst, nicht alles ist mächtig und gewaltig, es kommen auch die leisen und zarten Töne nicht zu kurz.

 

Es ist mit Sicherheit für jeden etwas dabei ob jung oder alt, denn der Bogen spannt sich von klangvoller Opernmusik über swingende Musicalmelodien bis hin zu rockiger Filmmusik. Als Unterstützung der Blechblasinstrumente kommen Pauken, Bongos und Schlagzeug mit zum Einsatz.

 

Also den Termin vor­merken und noch viele andere Leute mitbringen. Auch Menschen, die nicht der Kirchgemeinde angehören sind selbstverständlich herzlich willkommen.

 

Wir Bläser freuen uns auf ihr Kommen!

Gerhard Sonntag

Mitglied des Posaunenchores

 

 


 

 

 


 

 

 

Bericht Kinderbibeltage 2017

 

 

Hinter der Kirchentür erkundeten 28 Kindern mit 13 Jugendmitarbeitern und 12 weiteren Mitarbeitern und Gästen,  vom 20-21.04.2017 Ecken, die vielleicht unsere Eltern noch nie gesehen haben.

 

 

Neben vielen fantastischen Fakten und Entdeckungstouren durch die Kirche, stellten wir fest, dass das Kirchenschiff 13 Kinder breit, 34 Kinder lang und 15 Luftballonmeter hoch ist.

Wir haben erfahren, dass Kirche nicht nur ein Bauwerk, sondern auch wir als lebendige Steine dazu gehören.  

 

Jesus ist dabei der Grund -, Schluss und Eckstein, der alles zusammenhält. Nach dem Plenum erkundeten wir in Kleingruppen an 8 Stationen die Kirche.

So gab es je eine Station zu den Fenstern, dem Friedhof (alten Glocken, Kreuz, Denkmäler und der Friedhofskapelle), dem Kirchenschiff, der Orgel, dem Glockenturm, und zwei kreative Stationen.

 

Außerdem konnten wir einen Einblick in verschiedene alte und neuere Bibeln und Gesangbücher  erhalten. So durfte der Nachdruck des zweiten Teils der ersten Lutherbibel bestaunt werden.

 

Für die mittäglichen Genüsse sorgte unser Küchenteam, welches uns grandios beköstigte. DANKE!  

Danach gab es verschiedene Sport und Bastelangebote. So konnten Holzkirchen-Sparbüchsen gebaut, Glasfenster bemalt, Glocken gestaltet und Paramente für den Familiengottesdienst gewebt werden.

 

 

Als Höhepunkt der Tage kristallisierte sich ein Kirchengeländespiel heraus. Bei diesem haben wir noch einmal jede Ritze der Kirche erkundet. Wir mussten vor Fängern auf der Hut sein und Wächtern beweisen, was wir wussten, um in das nächste Level zu kommen.

 

Nochmal ein riesiges DANKE !!!! an alle Jugendlichen, die die Spielidee entwickelt und durchgeführt haben. 

Den Abschluss feierten wir gemeinsam mit den Eltern mit einem Agapemahl. Wir durften in den zwei Tagen viel Bewahrung und Gottes Gegenwart spüren.

Somit kommt das Beste zum Schluss: EIN RIESEN DANK AN ALLE BETER UND GOTT !!!!

 

 

 

 


 

 

 

Thesentür

 

Seit vergangenem Sonntag, den 12.03. steht im Vorraum unserer Kirche die "Hohndorfer Thesentür", die zur Diskussion in unserer Gemeinde beitragen soll. Wir wollen uns als Gemeinde diesen Diskussionen stellen. Um das Nachlesen der Beiträge zu vereinfachen, werden wir, sofern die Schreiber der "Thesen" dies wünschen, die Beiträge auch hier im Netz unter der Rubrik "Hohndorfer Thesentür" veröffentlichen.

 

Endpunkt der Diskussion kann dabei nicht das Entfernen der Beiträge sein, sondern soll eine tatsächliche Diskussion etwa im Rahmen einer Gemeindeversammlung sein.

 


 

 


Losung für 22.06.2017

Wenn du nun isst und satt wirst, so hüte dich, dass du nicht den HERRN vergisst.